Virenschutz für deinen Mac

mac-viren
Auch wenn die meisten Viren für Windows programmiert wurden, müssen sich Mac-User dennoch gegen einen Befall schützen. Ein aktueller Schutz gegen Viren und andere Schädlinge ist sehr wichtig und muss stets auf dem neusten Stand gehalten werden. Speziell für Apple-Computer gibt es einige empfehlenswerte Programme.

Viren gefährden auch Apple-Computer

Mit Viren, Trojanern, Würmern und anderen Schädlingen haben Windows-Nutzer am meisten zu kämpfen. Wer als Betriebssystem Linux oder ein Macintosh OS benutzt, der steht nicht so stark im Fokus. Den Schutz gegen Viren vernachlässigen oder sogar ganz ignorieren sollten diese Nutzer aber auf keinen Fall. Es gibt auch einige Viren, die einem Macintosh Betriebssystem Probleme bereiten und es sogar ganz lahm legen können. Durch einen akuten Virenbefall stürzen Programme ab und das Arbeiten mit dem Computer wird stark behindert. Im schlechtesten Fall lässt sich das Betriebssystem überhaupt nicht mehr benutzen und die persönlichen Daten sind verloren. Damit dies nicht passiert und die eigenen Daten sicher sind, sollten auch Macintosh-Nutzer einen aktuellen Virenschutz besitzen. Eine solche Software ist schnell installiert und wirkt sich nicht nachteilig auf den Macintosh-Rechner aus. Im Grunde wird das Programm vom Nutzer gar nicht bemerkt und arbeitet fleißig im Hintergrund.

Geeignete Schutzprogramme finden

Virenschutzprogramme für den Mac gibt es einige und die Auswahl macht es besonders Anfängern schwer. Am schnellsten lässt sich ein geeignetes Programm mit einem der Produkt Vergleich Portale wie netzsieger.de oder heise.de im Internet finden. Diese Portale prüfen die aktuellen Programme auf Herz und Nieren und zeigen alle Vor- und Nachteile an. Der Nutzer findet dank eines solchen Portals schnell eine passende Software und muss sich über einen Virenbefall keine Gedanken mehr machen. Generell lassen sich die Virenschutzprogramme zum einen in kostenlose und zum anderen in kostenpflichtige Programme unterteilen. Für den privaten Nutzer reicht eine kostenlose Software in der Regel aus. Alle wichtigen Grundfunktionen sind vorhanden. Auch für Unternehmen finden sich geeignete Programme.

Die besten Antivirenprogramme für den Mac

Im Bereich der kostenlosen Programme genießt der Antivirenschutz Avira Free Antivirus für Mac einen sehr guten Ruf. Im Windows-Sektor gehört die Software ohne Zweifel zu den meist genutzten Programmen. Der Virenschutz ist für Privatanwender vollkommen kostenlos und schützt die Nutzer vor allen gängigen Mac-Bedrohungen und verhindert die Ausbreitung von PC-Viren. Das Programm aktualisiert sich von alleine und wird vom Hersteller stets auf dem neusten Stand gehalten. Es läuft im Hintergrund vom Mac OS und verhindert jeden Virenbefall. Wurde ein Virus gefunden, so kann dieser gelöscht oder isoliert werden. Unternehmen können sich guten Gewissens für Virus Barrier X8 entscheiden. Das kostenpflichtige Programm kostet nur eine geringe Jahresgebühr und bietet dafür einen umfassenden Schutz. Das Programm lässt sich einfach und schnell einrichten und verbessert die Leistung des Systems. Der Mac wird mit einem 24/7 Schutz und mit automatischen Überprüfungen zuverlässig geschützt.

2 Kommentare zu “Virenschutz für deinen Mac

  1. Bis jetzt gibt es auch noch KEINEN Virus der auf Apple Systemen (OS X 10.9 und iOS7) läuft und Schaden anrichtet wenn man die Sicherheistmechanisemen nicht ausschaltet (Jailbreak).

    In kürze:

    Apple AV Programm: nein! bringt nicht wirklich was, weil die AV Programme auch in der Sandbox leben und keine Bedrohung in Sicht ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>