iPhone 13 meistgesuchtes Smartphone 2022

Suche-iphone

Mobilfunkanbieter werben gerne mit 0 Euro-Handys. Durch die Kombination aus Handy und Tarif werden die KundInnen allerdings in mehr als Dreiviertel der Angebote dennoch zusätzlich zur Kasse gebeten: Während gestützte Handys in rund 22 Prozent der Fälle tatsächlich nichts kosten, hat sich der Aufpreis für alle anderen in den letzten sechs Jahren von 360 auf 720 Euro verdoppelt. Apple-KundInnen müssen besonders tief in die Tasche greifen. Ein getrennter Kauf ist oftmals ratsam.

Teure Handymodelle mit Mobilfunktarif bevorzugt
Wer Handy und Tarif über den Mobilfunkbetreiber bezieht, greift in der Regel zu teureren Modellen. Die Kombiangebote der Mobilfunkbetreiber ermöglichen die Vorteile einer Ratenzahlung, gehen aber längerfristig ins Geld. Wie eine Analyse von tarife.at zeigt, kosten Smartphones mit Tarif – über alle Handys und Tarife hinweg – durchschnittlich 720 Euro. Mit 840 Euro legen Apple-Kunden besonders viel drauf. Im Vergleich dazu sind Samsung- und OnePlus-Geräte mit 299 Euro verhältnismäßig günstig. Honor und Xiaomi liegen mit durchschnittlich 249 bzw. 149 Euro noch darunter.

Worauf die KundInnen beim Handykauf Wert legen
Wer auf der Suche nach einem neuen Handy ist, kann sämtliche Modelle und Preise auf unabhängigen österreichischen Vergleichsplattformen wie Geizhals.at oder tarife.at vergleichen und nach unzähligen Funktionen filtern. „Während sich die Smartphone-Modelle auf den ersten Blick immer noch mehr ähneln, zeigen die vielfältigen Filtermöglichkeiten wie verschieden sie letztlich doch sind. Der Unterschied liegt im Detail“, so Mag. Markus Nigl, Vorstandsvorsitzender von Geizhals.at. Während die BesucherInnen auf tarife.at eher nach teuren Modellen filtern, die von einem Mobilfunkbetreiber subventioniert werden, sind Geizhals-UserInnen vorwiegend auf der Suche nach günstigen Modellen.

Die wichtigsten Handyfunktionen
Wie sich zeigt, ist bei der Wahl des Handys vor allem die Loyalität dem Hersteller bzw. dem Betriebssystem gegenüber entscheidend – weit mehr als etwa die 5G-Kompatibilität. So filtern Geizhals-UserInnen vorwiegend nach dem „Hersteller“, „Erscheinungsdatum“ und dem „Betriebssystem“. Auch die häufige Suche nach dem Release-Zeitpunkt der „Android-Version“ bestätigt die Loyalität der KundInnen ihrem bisherigen Hersteller bzw. Betriebssystem gegenüber – gepaart mit der Aktualität des Modells. Nachrangig folgen Eigenschaften wie die „Displaygröße“ und der „Speicherkapazität“. Während bereits 34,54 Prozent der angebotenen Smartphones 5G-tauglich sind, liegt die Nutzung des 5G-Filters gerade einmal auf Rang 14. Nicht zu vernachlässigen, scheinen indes spezielle Funktionen wie „kabelloses Laden“, „LineageOS“ sowie „Dual-SIM“, die seitens der Hersteller jedoch immer seltener angeboten wird.

iphone13

Samsung Galaxy A52 – das meistgesuchte Modell seit 2019
Das Apple iPhone 13 ist, sowohl auf Geizhals als auch tarife.at, das meistgesuchte Smartphone seit Jahresbeginn 2022. Im Vorjahr lag bei Geizhals.at das Samsung Galaxy A52 an erster Stelle gefolgt vom Apple iPhone 12 und dem Apple iPhone 12 Mini. Wie die Langzeitanalyse zeigt, ist das Samsung Galaxy A52 das meistgesuchte Modell seit Jänner 2019.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>