Das iPhone – Mehr als nur Kultstatus

Jedem Menschen, der nicht unter einem Stein lebt, wird die Entwicklung des iPhones zu einem der Kultobjekte unserer Zeit nicht entgangen sein. Kaum ein anderes Produkt hat es so sehr geschafft, sich in den Wegen des gemeinen Alltages so unausweichlich zu präsentieren, wie Apples Smartphone. Ob man nun auf der Seite derjenigen steht, die das iPhone aufgrund seiner Funktionalität, Nutzerfreundlichkeit und Effizienz liebt, oder ob man zu denjenigen gehört, die es für eine überbewertetes Image-Produkt halten, fest steht, der Hype um das Mobiltelefon blieb hartnäckig und überdauerte die Zeit und alle Versuche der Konkurrenz, ihm die Stirn zu bieten. Doch ist der hohe Status des iPhones gerechtfertigt?

iphone-kult

Funktionalität am Limit

In Sachen Bedienfreundlichkeit war Apple schon immer unerreicht. Alles funktioniert reibungslos und geht einfach von der Hand. Verbindet man dies mit dem breit aufgestellten Medienangebot, dass sich im Appstore finden lässt, ist ein überzeugendes Gesamtpaket gesichert. Neben Klassikern wie Büchern, Filmen und Musik gibt es zahlreiche Zusatzprogramme, die von Live-Fernsehen bis hin zu einer authentischen Jukebox so ziemlich jeden Wunsch des Nutzers erfüllen können. Besonders interessant ist aber der Gamingbereich. Da alle Apple-Geräte auf iOS laufen sind gerade aufwendig programmierte Spiele nicht so ganz ohne weiteres auf andere Plattformen übertragbar. Trotz dieser Hürde arbeiten zahlreiche Externe mit Apple zusammen und veröffentlichen ihre Spiele im App-Store. Für Entwickler, die sich direkt auf iOS konzentrieren wollen, gibt es zudem zahlreiche Development-Kits, die auch hier wieder die von Apple gewohnte Unkompliziertheit ermöglichen, ohne dass die Qualität des Endproduktes darunter leidet. Ein gutes Beispiel dafür ist die beliebte Mobile-Casino-Szene, die exklusiv auf dem iPhone vertreten ist. Für eine Übersicht der besten Mobile-Slots ist hier die fantastische Liste All Slots präsentieren: Autoplay auf mobilen Geräten zu empfehlen.

Das großartige App-Angebot macht den Unterschied

Was im vorherigen Absatz für die auf dem iPhone ansässige Gaming-Branche gilt, gilt ebenso für sämtliche App-Entwickler. Apple stellt Entwicklertools aller Art bereit und bietet eine Oberfläche, auf der es sich spielend einfach arbeiten lässt. Damit war und ist Apple für kreative Programmierer und App-Designer ein attraktiver Partner und das iPhone eine ebenso attraktive Plattform. Daraus resultiert ein riesiges Angebot an hervorragenden Apps, welches für jede Art von Smartphone-Nutzer ein paar echte Knaller auf Vorrat hat. Es ist genau dieses weitreichende Angebot, was den Appstore und damit das iPhone entgegen einiger oberflächlicher Eindrücke zu einem Gerät für jedermann macht. Und solange, wie das iPhone in Sachen Nutzerfreundlichkeit und Angebotsreichtum weiterhin unangefochten an der Spitze steht, wird sich der Kultstatus auch aufrecht erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.