WhatsApp beginnt Nachrichten zu verschlüsseln

whatsapp
Über die beliebteste Messaging App WhatsApp, lassen sich ab sofort Nachrichten verschlüsselt senden und empfangen.
Seit geraumer Zeit arbeiten die WhatsApp Entwickler an ein einer Ende zu Ende Verschlüsselung von Nachrichten. Auf Android Geräten mit der neusten App Version (vom 5. November 2014) werden Chats ab sofort verschlüsselt. Möglich macht dies eine Integration des TextSecure Open Source Protokolls. Allerdings mit einigen Einschränkungen.

1. iOS Geräte und Windows Geräte werden noch nicht unterstützt
2. Nur Einzelnachrichten zwischen Android Geräten mit der neusten App Version werden verschlüsselt, Gruppenchats sowie Bilder und Videos nicht.

Es bleibt also zu hoffen, dass die Unterstützung von Apple und Windows Geräten in naher Zukunft folgt und das WhatsApp dann auch sämtliche Inhalte, wie es bsp. Threema macht verschlüsselt.
Diese haben sich ebenfalls mit einer Stellungnahme zu Wort gemeldet und sind alles andere als zufrieden mit WhatsApp.

Grundsätzlich ist es positiv zu werten, dass auch für WhatsApp Verschlüsselung offenbar ein Thema ist. Das ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Beim Thema Datenschutz scheint man allerdings nicht wirklich weiter gekommen zu sein. Denn allein die Verschlüsselung der Nachrichten, wie sie bei Threema seit zwei Jahren Standard ist, ist nur ein Puzzle-Teil von dem, was Experten unter gesamtheitlich sicherer Kommunikation verstehen.

Bislang ist laut Stiftung Warentest – einzig und allein Threema unter dem Gesichtspunkt der Privatsphäre und Sicherheit empfehlenswert. Die 1,79 Euro sind gut investiert. Ob man weiterhin eine App nutzen möchte die von Facebook aufgekauft wurde, bleibt jedem selbst überlassen, sollte aber zumindest überdacht werden.

Bewertung

Ein Kommentar zu “WhatsApp beginnt Nachrichten zu verschlüsseln

  1. Super Artikel!

    Wird aus meiner Sicht schon Zeit, da Whatsapp vermutlich tausende Nutzer an Threema verloren hat. Man sieht auch wie wichtig den Nutzern die Sicherheit ist, da Threema nicht nur die seltenere sondern sogar kostenpflichtige Variante ist. Also sprechen viele Gründe dafür auch Whatsapp eine Spur sicherer zu gestallten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>