Eigene App und Website ganz einfach selbst erstellen

Über eine eigene Webseite zu verfügen, egal ob aus beruflichen oder aus privaten Gründen, gehört heutzutage schon fast schon wie zum guten Ton. Mit der Kreation einer eigenen iPhone-App sieht es dahingegen etwas anders aus. Denn dies erfordert nicht nur Einfallsreichtum, sondern ist auch eher ein Prestige als denn ein Muss. Doch egal ob für Webseiten oder für Apps, für beide Alternativen gibt es mittlerweile praktische Baukästen, die gerade für jene hervorragend geeignet sind, die über keine ausreichenden Kenntnisse in der Entwicklung von Software verfügen. Die besten App- und Webseiten-Baukästen werden Ihnen dabei im folgenden Artikel vorgestellt.

Die Wahl der richtigen Software
Sie planen eine App oder eine Webseite zu entwickeln? Dann steht Ihnen gerade zu Beginn die Wahl zwischen der Programmierung auf einer bestimmten Plattform oder einem Baukasten offen. Sofern Sie sich dabei für ein Programmierungssystem entscheiden, empfiehlt es sich unbedingt, Programmierkenntnisse mitzubringen, bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen.
Für die sogenannten App-, bzw. Website-Builder benötigen Sie hingegen keinerlei Programmierkenntnisse. Der Baukasten bietet Ihnen nämlich bereits, eine grafische Benutzeroberfläche, die sich relativ leicht bedienen lässt und das meist auch schon übers iPhone. Stellen Sie sich dabei jedoch darauf ein, dass solch ein Baukasten im Vergleich zum Programmierungssystem weitaus weniger Gestaltungsmöglichkeiten zulässt. Sofern Sie also sehr hohe Ansprüche an Ihre Website oder App haben, sollte das Programmierungssystem die erste Wahl für Sie sein. Google und Apple bieten dabei sogar kostenlose Programmierungen bezüglich der Herstellung von Apps an. Das liegt jedoch eher weniger an dessen Hilfsbereitschaft als daran, dass sich die beiden Unternehmen dadurch spätere Tantieme für den Verkauf Ihrer App sichern.

Den richtigen Website-Builder für Ihre Bedürfnisse finden
Im Internet wimmelt es geradezu nach Website-Buildern. Um da die Spreu vom Weizen zu trennen, ist es unbedingt notwendig zuvor Bewertungen über den jeweiligen Anbieter einzuholen. Natürlich ist dies auch immer davon abhängig, was Sie sich von Ihrer Webseite erhoffen. Nicht immer ist da nämlich die teuerste Alternative auch die beste. Gerade, wenn Sie bereits über Erfahrungen in der Softwareentwicklung verfügen, war es heutzutage noch nie so einfach kostenlose Webseiten zu erstellen . Schließlich reicht es dann manches mal auch schon aus, sich im Netz die notwendigen Informationen anzulesen.

Die besten Webseiten-Baukasten Anbieter im Überblick
Bewertungsportale, die die Qualität der Anbieter von Webseiten-Baukästen bemessen, tun dies zumeist auf Grundlage eines fundierten Preis-Leistungsverhältnis. Kriterien wie leichte Bedienbarkeit, eine rasche Antwort vom Supportdienst, aber auch die Bereitstellung der E-Mail Adresse und der Domain sowie moderne Designs und Multimedia-Funktionen geben Auskunft darüber, ob ein Website-Builder wirklich was taugt. Insbesondere die Anbieter Jimdo, Weebly, Wix.com sowie 1&1 MyWebsite und Webnode konnten sich dabei unter den top fünf Website-Buildern durch ihr überzeugendes Rundumpaket besonders hervortun.

Doch letztendlich darf wohl auch nicht außer Acht gelassen werden, dass ein guter Baukasten Anbieter für Webseiten auch seine Software ständig weiter entwickeln muss. Schließlich wollen Sie doch wohl, dass Ihre Homepage in jeder Hinsicht stets auf dem neusten Stand ist und auch auf dem iPhone einiges hermacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.